Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Auf das richtige Material kommt es an

Mulchen im Herbst

Zu den organischen Materialien gehören Rindenmulch, Holzhäcksel, Laub und bedingt auch Kompost, Stroh und Kakaoschalen. Grundsätzlich gilt: Je grober das Ausgangsmaterial und je höher die Schichtdicke, desto länger hält der Mulcheffekt an, bevor erneuert werden muss.

Humus nimmt Arbeit ab

Decken Sie Ihre Beete und Pflanzen mit Mulch ab, dann haben Sie auf lange Sicht weniger Arbeit. Sie müssen weniger gießen, das Düngen haben Sie bereits gemacht und der Boden muss nicht gelockert werden. So wird auch das Unkraut bekämpft, denn ohne Licht und ohne Möglichkeit die Wurzeln zu entfalten machen Sie dem ungeliebten Gewächs das Leben schwer. Aber das weiß man.

Gerade im Hebst ist Mulchen besonders wichtig. Das Mulchmaterial schützt den Boden bei Frost und spendet zudem wertvolle Nährstoffe zur Regenerierung.

Unterschiedliches Material

Der Handel bietet Mulchmaterial verschiedenster Art an. Das Sortiment reicht von Rindenmulch bis zu Sägespänen. Do...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.