Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Neun Jahre Haft für Zerstörung von Malis Weltkulturerbe

Islamist Al Mahdi war im Prozess um zerstörte Mausoleen in Timbuktu geständig

Den Haag. Wegen der Zerstörung von Kulturstätten im malischen Timbuktu ist der Islamist Ahmad Al Faqi Al Mahdi zu neun Jahren Gefängnis verurteilt worden. »Das Verbrechen, für das Sie schuldig gesprochen wurden, ist sehr schwerwiegend«, sagte der Richter am Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) in Den Haag...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.