Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Sachsen-Anhalt steuert auf Rekordhaushalt zu

Magdeburg. Sachsen-Anhalts Landesregierung steuert auf einen Rekordhaushalt zu. Die Planungen seien fast abgeschlossen, hieß es nach einer Sitzung des schwarz-rot-grünen Kabinetts am Dienstag. Erstmals soll das Volumen die Marke von elf Milliarden Euro pro Jahr übersteigen. Neue Schulden sollen nicht aufgenommen werden, die Rückzahlung aber auch nicht weiter erhöht werden. Der Doppelhaushalt für 2017 und 2018 dürfte kommende Woche Dienstag verabschiedet werden. Der Landtag soll dann abschließend Anfang 2017 entscheiden, die erste Lesung ist für diesen November geplant. Die Summe steigt unter anderem wegen Zusatzzahlungen an die Kommunen, den Kosten für die Flüchtlinge, mehr Polizisten und mehr Lehrer an. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln