Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Unten Links

Da haben die Hauptstädter aber noch mal Glück gehabt. Nein, er will nicht nach Berlin, gab Markus Söder jetzt bei der Bildzeitung zu Protokoll - und in der ihm eigenen Bescheidenheit fügte er hinzu: Selbst wenn der Bundespräsident frei wäre, würde er nicht München verlassen. Es grenzt schon an Impertinenz, mit der der Finanz- und Heimatschutzminister seinem Chef Seehofer Paroli bietet. Der möchte offenbar seinen Kronprinzen auf gebührenden Abstand von der bayerischen Staatskanzlei halten und hatte im CSU-Vorstand Anfang September gefordert, dass die besten Leute 2017 nach Berlin gehen müssten - was seiner Partei bislang tatsächlich nicht immer optimal gelungen war. Söders Begründung zur Absage ist wirklich Klasse. Was sei schließlich irgendein Fest in Kreuzberg gegen das Oktoberfest. Da hat der Mann ein wahres Wort gelassen ausgesprochen. Während er alle Jahre auf der Wiesn gefeiert wird, würden sie ihn in Kreuzberg schlicht nicht reinlassen. oer

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln