Werbung

Europäische Schuldgefühle

50 Jahre nach Handkes »Selbstbezichtigung« fragt das Berliner Theater- und Performancekollektiv »Turbo Pascal«: Wie klingen Selbstbezichtigungen im Jahr 2016? Im Vorfeld sammelte die Gruppe Geständnisse von Berlinern. Und in dieser Ansammlung häufen sich ungelöste Widersprüche im eigenen Handeln und Konsumverhalten, Selbstvorwürfe wegen unerfüllter Imperative, Überlegenheitsgefühle und Tatenlosigkeit jeglicher Art.

Es ist vor allem das Unbehagen und schlechte Gewissen westlicher, weißer und privilegierter Menschen, das hier zum Ausdruck kommt. In »Selbstbeschwichtigung« durchwandern die Performer dieses schlechte Gewissen wie einen Garten. Sie wühlen sich in den Schlamm, graben Schuldgefühle aus und nehmen sie unter die Lupe. Welcher Ton wird hier getroffen? Wie klingt es, diese Schuldgefühle zu beschwichtigen oder zu bezichtigen? Zu sehen ist die Inszenierung am 29. und 30. September sowie am 1. und 2. Oktober in den Sophiensælen. nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!