Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Durch den Konflikt zur Harmonie

In »Voltage/Zero« erfüllt die Tanzcompagnie Rubato das Uferstudio mit Spannung

  • Von Volkmar Draeger
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Die Bühne im Uferstudio 14 suggeriert häuslichen Frieden. Auf brauntönigem Laminatboden umsitzen Mercedes Appugliese, Anja Sielaff, Dieter Baumann, Carlos Osatinsky außen rechts einen Tisch. Ein weißer Schal hängt hinten von der Decke, Brummeln tönt vom Band. Wo Menschen sind, das weiß Choreografin Jutta Hell, ist aber kein Frieden, zumindest nicht auf lange. Und so bricht Baumann aus, eine Frau okkupiert seinen Schemel, die andere folgt ihm, wie er da im Alleingang trotzig aufstampft. Schon wird aus der trügerischen Sitzruhe ein Bewegungssturm.

»Voltage/Zero« heißt das neue Stück der Tanzcompagnie Rubato, das wohl 57. in mehr als drei Jahrzehnten fleißiger Kreation. Immer wieder ergeben sich kurze Begegnungen, keine jedoch ist von Dauer. Belauern der Anderen ist die Haupttätigkeit, fixes Reagieren auf deren Tun die Folge. Eine Frau schiebt die andere auf einem Hocker, unter dem breitbeinig stehenden Mann hindurch. Mehrmals wird der Ti...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.