Sandstürme, Missernten, Vertreibung, Fluchten

«Früchte des Zorns» von John Steinbeck - 1939 geschrieben und doch erschreckend aktuell

  • Von Sabine Neubert
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Die Leute kommen mit Netzen, um die Kartoffeln aus dem Fluss zu fischen, aber die Wächter verbieten es ihnen. Sie kommen in ratternden Wagen, um sich Orangen zu holen, aber die Orangen sind mit Petroleum bespritzt. ... Sie sehen die Orangenberge zu einem Fäulnisbrei zusammensinken, und in den Augen der Hungernden steht ein wachsender Zorn. In den Herzen der Menschen wachsen die Früchte des Zorns und werden schwer, schwer und reif zur Ernte.«

Die ins Säkulare gewendete apokalyptische Vision aus der biblischen Offenbarung des Johannes hat dem Roman nicht nur den Titel gegeben, sondern die Sätze bilden auch einen Höhe- und Mittelpunkt des Romans. Ans Ende hätten sie nicht mehr gehört, geht die Geschichte der amerikanischen Farmerfamilie Joad, die hier erzählt wird, doch Schritt für Schritt und unaufhaltsam auf den Untergang zu - ohne dass der Zorn der Menschen so reift, dass eine Rettung möglich erscheint. Das alles ist bitter und schwer ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 888 Wörter (5536 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.