Werbung

Polizei stellt Autodieb nach Verfolgungsjagd

Phöben. Nach einer Verfolgungsjagd auf der A2 hat die Polizei einen mutmaßlichen Autodieb festgenommen. Wie eine Sprecherin am Donnerstag mitteilte, hatte sich der 33-Jährige einer Routinekontrolle entzogen und war über den westlichen Berliner Ring und eine Landstraße geflüchtet. In Werder (Havel) versuchte er zu Fuß zu flüchten. Eine Streifenbesatzung stellte ihn und nahm ihn fest, weil der Wagen in Nordrhein-Westfalen als gestohlen gemeldet worden war. dpa/nd.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!