IWF will Wirtschaft wachsen sehen

Auf der Herbsttagung des Währungsfonds wird sich die Bundesregierung zu rechtfertigen haben

  • Von Kurt Stenger
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat die Staaten aufgefordert, mehr für das Wirtschaftswachstum zu tun, bevor der hohe Schuldenberg eine neue Finanz- und Wirtschaftskrise auslöst. Das Schuldenniveau sei auf ein Rekordhoch gestiegen, heißt es im »Global Financial Stability Report«, den der IWF anlässlich seiner Herbsttagung vorstellte, die am Donnerstag eröffnet wurde.

Laut dem Bericht beträgt die Verschuldung insgesamt 152 Billionen US-Dollar, was 225 Prozent des globalen Bruttoinlandsproduktes entspreche. Laut IWF entfallen zwei Drittel der Schulden auf Unternehmen und Privatpersonen. Der allergrößte Teil ist in den Industrie- und den großen Schwellenländern gebündelt. Speziell der rasche Anstieg der Schulden von Unternehmen in China bereitet dem IWF Sorgen.

Die höheren Privatschulden haben laut IWF »das Risiko finanzieller Instabilität erhöht«. Immerhin ging d...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 408 Wörter (2846 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.