Pause für Glocken

Obernburg am Main. Der Glockenturm im Oberen Tor in Obernburg am Main (Landkreis Miltenberg) muss nachts leiser schlagen. Zwei Nachbarn waren vor Gericht gezogen, weil sie sich vom nächtlichen Glockenschlag gestört fühlten. Das Landgericht Aschaffenburg hat nun der Klage stattgegeben. Der Spitzenwert des Stundenschlags wurde vom Gericht als »wesentliche Beeinträchtigung« eingestuft. Künftig muss die Turmuhr zwischen 22 und 6 Uhr schweigen oder auf maximal 65 Dezibel gedämpft werden. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung