Muschi grabschen: #Notokay!

Nach den jüngsten Ausfällen Trumps ist eine Debatte über sexuelle Gewalt auf Twitter entfacht

  • Von Elsa Koester
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

»Ich fange einfach an, sie zu küssen. Ich warte nicht einmal. Und wenn du ein Star bist, dann lassen sie es zu«, mackert Donald Trump, und setzt einen Aufruf zu sexueller Gewalt hinterher: »Pack sie an der Muschi. Du kannst alles machen.« Ein #Aufschrei über Alltagssexismus geht über die sozialen Medien – diesmal in den USA. Auslöser ist ein am Freitag von der Washington Post veröffentlichtes Video, auf dem der konservative Präsidentschaftskandidat mit seinen sexuellen Übergriffen prahlt.

Die kanadische Bloggerin Kelly Oxford nutzte die Öffentlichkeit, um sichtbar zu machen, dass es sich bei dem jüngst veröffentlichten sexistischen Ausfall nicht um das perverse Privatvergnügen eines exzentrischen Präsidentschaftskandidaten handelt – sondern um eine Alltagserfahrung. »Frauen: twittert mir eure ersten Übergriffe«, ruft sie auf Twitter auf, und beginnt selber mit ihrer Schilderung: »Alter Mann im Bus grabscht meine ‘Muschi’ und läche...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 458 Wörter (3149 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.