Eine erstarrte Tradition brauchen wir nicht

Der Senegalese Felwine Sarr im Gespräch über die notwendige Erneuerung der afrikanischen Gesellschaften

  • Von Odile Jolys
  • Lesedauer: ca. 6.0 Min.

In Ihrem Essay »Afrotopia« wollen Sie die Zukunft Afrikas anders denken. Wieso eigentlich?
Der afrikanische Kontinent ist seit mehreren Jahrhunderten Objekt von Diskursen. Man spricht an seiner Stelle. Man verordnet ihm politische, soziale und wirtschaftliche Modelle. Diese Diskurse entstehen nicht im Kontinent. Sie werden auf ihn projiziert. Wir, Afrikaner, müssen aufhören, den großen Moden und den von außen kommenden Anweisungen hinterher zu laufen. Wir sind doch der Kontinent mit der längsten Geschichte! Wir sind also erwachsen genug, um zu wissen, was wir werden wollen.

Was heißt es, Afrika anders denken?
Wir sollten uns unsere eigenen Gedanken über die Art der Gesellschaft machen, die wir entwickeln wollen: Welche Werte sind uns wichtig, welches Gleichgewicht wollen wir zwischen Wirtschaft, Politik, Kultur und Umwelt herstellen? Erst mal müssen wir also eine intellektuelle Autonomie erreichen. Jedes Volk, jede Geschichte is...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1217 Wörter (8129 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.