Werbung

Bayern will mehr Lkw-Parkplätze bauen

München. Der Güterverkehr auf Bayerns Autobahnen nimmt stetig zu. Der Freistaat will deshalb in den kommenden Jahren Rastanlagen ausbauen und neue Lastwagen-Parkplätze schaffen, wie das Verkehrsministerium mitteilt. Gerade auf den mit Lkw-Verkehr hoch belasteten Streckenabschnitten gebe es noch Defizite, sagte ein Sprecher. Insgesamt stünden entlang der Autobahnen in Bayern zurzeit rund 12 000 Lastwagen-Stellplätze zur Verfügung. Zwischen 2008 und 2015 wurden nach Ministeriumsangaben 91 Rastanlagen erweitert oder neu gebaut und auf diese Weise rund 3600 zusätzliche Abstellflächen für Lastwagen geschaffen. Die Anzahl der an den Autobahnen abgestellten Fahrzeuge hat sich zwischen 2008 und 2013 um knapp fünf Prozent erhöht. Dem ADAC zufolge reicht das Parkangebot für Lastwagen noch nicht aus. Die Fahrer seien aufgrund der maximalen Lenkzeiten jedoch verpflichtet, Halt zu machen, sagte ein ADAC-Sprecher. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung