Werbung

Mehr Verfahren wegen abgelehnter Asylanträge

Das Verwaltungsgericht registriert eine stark steigende Zahl von Verfahren wegen abgelehnter Asylanträge. Vor allem seit Juni steige die Zahl »rasant« an, teilte das Gericht am Dienstag mit. Vom Jahresbeginn bis Ende September gingen demnach 5081 neue Fälle ein - ein Anstieg um 151 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum mit 2019 Eingängen. Dieser Anstieg sei »darauf zurückzuführen, dass das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) vermehrt über Asylbegehren entscheidet«, sagte das Gericht. »Gegen ablehnende Entscheidungen begehrt daher eine Vielzahl von Asylsuchenden Rechtsschutz vor dem Verwaltungsgericht der Hauptstadt.« AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung