Wird Regierungspartei in Georgien »absolut«?

Tbilissi. Nach der Wahl in der Kaukasusrepublik Georgien nimmt die proeuropäische Regierungspartei Georgischer Traum (GD) Kurs auf eine absolute Mehrheit im Parlament. Nach vorläufigen Ergebnissen holte die linksliberale Kraft 44 von 77 per Listenwahl vergebenen Sitzen, wie die Wahlleitung mitteilte. Berichten zufolge gewann sie zudem etwa 20 von 73 Direktmandaten. Damit fehlen der Partei noch gut 10 Mandate für eine absolute Mehrheit (76 Sitze). Die liberale Vereinte Nationale Bewegung (UNM) kommt bislang auf 27 Sitze. UNM gilt als Stütze des umstrittenen Ex-Präsidenten Michail Saakaschwili, der wegen Amtsmissbrauchs mit Haftbefehl gesucht wird und der in der Ukraine lebt. UNM-Politiker warfen der Regierung Betrug vor. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung