Hacker-Angriff auf Clintons Wahlkampfleiter

Podesta greift Trump und Moskau wegen Wikileaks-Enthüllungen an / Veröffentlichung kurz nach Empörung über Trump »seltsamer Zufall«

Washington. Der Wahlkampfmanager der demokratischen US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton, John Podesta, hat den Verdacht geäußert, die Veröffentlichung seiner E-Mails durch Wikileaks sei eine von Russland gelenkte Aktion zugunsten von Clintons Konkurrent Donald Trump. Es gebe eine »russische Einmischung in diese Wahl« und den Versuch Moskaus, »sie zugunsten von Herrn Trump zu beeinflussen«, sagte Podesta auf einem Flug von Miami nach New York vor Journalisten.

Die Enthüllungsplattform Wikileaks hatte am Freitagabend begonnen, tausende E-Mails von Podestas persönlichem Googlemail-Konto zu veröffentlichen. Russische Hacker sollen das Material der Plattform zur Verfügung gestellt haben. Die Veröffentlichung der E-Mails löste bislang keine Skandale aus, allerdings erhielt die Öffentlichkeit Einblicke, ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 375 Wörter (2679 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.