Werbung

Fast vier Jahre Haft für falsche Psychiaterin

Eine Frau, die unberechtigt als Psychologin und Psychiaterin an verschiedenen Kliniken praktiziert hat, ist zu insgesamt drei Jahren und sieben Monaten Haft verurteilt worden. Die gelernte Versicherungskauffrau habe sich mit gefälschten Dokumenten Anstellungen erschlichen, hieß es vom Berliner Landgericht am Freitag. Die Richter sprachen die Angeklagte der Urkundenfälschung, des gewerbsmäßigen Betrugs, des Titelmissbrauchs sowie der unbefugten Ausübung der Heilkunde schuldig. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!