Manfred Loimeier 18.10.2016 / Literatur
Buchmesse Frankfurt/Main

Was Menschen trennt

Ivan Vladislavic führt die Zumutungen des neuen Südafrika vor Augen

Wenn es denn einen südafrikanischen Schriftsteller gibt, der in die Fußstapfen der Literaturnobelpreisträgerin Nadine Gordimer treten kann, dann ist dies der 1957 in Pretoria geborene Ivan Vladislavić. Seine Erzählungen sind feinfühlige Momentaufnahmen des alltäglichen Zusammenlebens in der Kaprepublik, und - wie in Gordimers Kurzprosa - liegt die Stärke von Vladislavićs Geschichten in der psychologischen Zeichnung seiner Figuren. Es sind keine großen Handlungsentwürfe, die er präsentiert, sondern detailgenaue Einblicke in das Seelenleben einer Gesellschaft, die zwar überall als im Wandel dargestellt, aber in ihren Erschütterungen kaum begriffen wird.


Buch im nd-Shop bestellen:
* van Vladislavic: Exploded View. Johannesburg. Roman. A. d. Engl. v. Thomas Brückner, Osburg Verlag. 203 S., geb., 20 €.


Vladislavić hingegen zoomt ...


Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: