Werbung

Aufladestationen an Neubauten gefordert

Hamburg. Schon beim Hausbau soll laut »Spiegel« künftig an eine Auflademöglichkeit für Elektroautos gedacht werden. Die EU-Kommission wolle durchsetzen, dass Einfamilienhäuser und andere kleinere Gebäude mindestens über eine entsprechende Vorverkabelung verfügen müssen, berichtete das Nachrichtenmagazin am Samstag unter Berufung auf einen Entwurf zur Änderung des EU-Energieeffizienzpakets. Diese soll spätestens 2023 in Kraft treten. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!