18.10.2016

Der Orient in Weimar

Neues Musikfestival

Traditionelle Klänge des Orients stehen im Mittelpunkt eines neuen Musikfests in Weimar. Beim ersten »Maqam Festival« kommen ab Mittwoch (19. Oktober) 30 Musiker aus Syrien, Israel und dem Iran zusammen, wie die Veranstalter am Montag mitteilten. Gemeinsam bestreiten sie neben einem fünftägigen Workshop, der von syrischen Flüchtlingen geleitet wird, zwei Konzerte in der Jakobskirche.

Die Musikrichtung Maqam, die dem Festival dem Namen gibt, gilt laut Veranstaltern als eine der ältesten und einflussreichsten Musiktraditionen der Welt. Sie hat in arabischen Ländern, dem Iran und der Türkei unterschiedliche Ausprägungen gefunden. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken