Rauch über dem BASF-Gelände

Bei einem Brand und einer Explosion in Ludwigshafen wurde am Montag ein Mensch getötet

Ludwigshafen. Eine gewaltige Explosion auf dem Gelände des Chemieriesen BASF hat Ludwigshafen erschüttert. Laut Aussagen eines Vertreters der Stadt Ludwigshafen am Montagnachmittag wurden mindestens ein Mensch getötet und sechs verletzt. Ebenso viele würden noch vermisst. Wie schwer die Verletzungen waren, war nicht bekannt. Gegen 11:30 Uhr war nach Angaben des Werksleiters Uwe Liebelt zunächst ein Brand an einer Versorgungsleitung ausgebrochen. Als die Werksfeuerwehr eingetroffen sei, kam es zu der Explosion, so Liebelt. Die genauen Umstände seien unklar. Eine Gefährdung der Bevölkerung durch den Rauch schloss Liebelt aus. Im Einsatz waren Kräfte aus der ganzen Region.

Nach Angaben der Polizei in Ludwigshafen gibt es keine Hinweise auf einen Terroranschlag. Zunächst war nicht bekannt, welche Stoffe sich in der Luft befanden. Anwohner wurden aufgefordert, in den Häusern zu bleiben, Türen und Fenster geschlossen zu halten sowie Lüf...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: