18.10.2016

Überall Protest

Das Orchester der Komischen Oper Berlin hat sich gegen Antonello Manacorda als neuen Generalmusikdirektor ausgesprochen. Das sagte die Sprecherin der Komischen Oper am Montag. Sie bestätigte damit einen Bericht vom RBB-Kulturradio. Zu den Gründen wollte sie sich nicht äußern.

Die Suche nach einem neuen Generalmusikdirektor gehe weiter; wann das Verfahren abgeschlossen sein soll, sei offen. Intendant Barrie Kosky und das Orchester hatten jeweils drei eigene Kandidaten für den Posten vorgeschlagen. Manacorda, der Künstlerischer Leiter der Kammerphilharmonie Potsdam ist, hatte jüngst die umjubelte Premiere des »Barbiers von Sevilla« an der Komischen Oper geleitet. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken