Rückendeckung für Trump

Ehefrau: Donald wurde zu sexistischen Kommentaren angestachelt / NBC feuert umstrittenen Mitarbeiter / Belohnung für frauenfeindliche Enthüllungen

New York. Melania Trump hat ihren Mann Donald für die sexistischen Aussagen aus einem Video in Schutz genommen. Er sei von dem Moderator Billy Bush dazu angestachelt worden, »dreckige und schlimme Sachen zu sagen«, erklärte die Frau des republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten in einem Interview des Senders CNN, von dem am Montag zunächst ein Ausschnitt veröffentlicht wurde. Die 46-Jährige bezeichnete die Aussagen als »Gespräch unter Jungs«. Möglicherweise hätten die beiden Männer nicht gewusst, dass das Mikrofon angeschaltet gewesen sei. Sie habe dem Unternehmer gesagt, dass seine Kommentare nicht hinnehmbar seien. »Ich war überrascht, denn das ist nicht der Mann, den ich kenne.« Sie akzeptiere aber seine Entschuldigung...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: