Surrealitäten in Hamburg

Hamburg. Ein Mann betrachtet in der Hamburger Ausstellung »Dali, Ernst, Miro, Magritte... Surreale Begegnungen« das Werk »Reproduktion verboten« (Rene Magritte, 1937). In der Kunsthalle Hamburg werden noch bis 22. Januar mehr als 150 Meisterwerke des Surrealismus aus vier der bedeutendsten europäischen Privatsammlungen des 20. Jahrhunderts gezeigt. Das Ausstellungsprojekt entstand in einer Kooperation mit der Scottish National Gallery of Modern Art in Edinburgh und dem Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam. dpa/nd Foto: dpa/Daniel Reinhardt

Werbung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

Schenken Sie schon, oder rätseln Sie noch?

Na, dann aber hopp!

Schenken was wirklich Freude macht. Starke Inhalte statt kapitalistischen Überfluss.

Jetzt bestellen oder verschenken