Werbung

Kein Ende der Querelen in britischer UKIP

London. Der Rückzug des Favoriten für den Vorsitz der rechten UKIP in Großbritannien, Steven Woolfe, hat die EU-gegnerische Partei in weitere Turbulenzen gestürzt. Der Europaabgeordnete Woolfe erklärte am Montag, er verlasse die Partei. Der 49-Jährige war vor zehn Tagen in ein Straßburger Krankenhaus gebracht worden, nachdem er nach eigener Darstellung von seinem Parteikollegen Mike Hookem niedergeschlagen worden war. Hookem bestreitet dies. AFP/nd

Noch kein Abo?

Jetzt kostenlos testen!

14 Tage das »nd« gratis und unverbindlich als App, digital oder gedruckt.

Kostenlos bestellen

ndTrend
ndTrend