Velten Schäfer 19.10.2016 / Inland

Sanfte Brise

Personalie: Die Theologin Ellen Ueberschär wird Ko-Vorsitzende der Böll-Stiftung

Ellen Ueberschär soll in der grünen Heinrich-Böll-Stiftung Ralf Fücks als Ko-Vorsitzende ablösen - und der Unterschied zeigt sich auf den ersten Blick. Fücks ist ein Parteiveteran alter westdeutscher Schule, gestählt im Maoismus. Ueberschär dagegen steht exemplarisch für das sanfte ostgrüne Milieu: Sie wurde 1967 in Berlin-Pankow geboren, studierte Theologie, weil sie für Medizin nicht zugelassen wurde, und engagierte sich in der kirchlichen Jugendarbeit, über die sie 2002 auch promovierte.

Beruflich bewegte sich Ueberschär, die sich 1990 gegen einen Beitritt der DDR zum Grundgesetz und für eine neue Verfassung einges...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: