China weiter auf Kurs

Das robuste Wachstum spricht für den Wandel der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt

  • Von Hermannus Pfeiffer
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Der rote Riese bleibt in der Erfolgsspur. Im zurückliegenden dritten Quartal wuchs Chinas Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 6,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Damit legte das Wachstum genauso stark zu wie in den zwei Vorquartalen. Das berichtete das Pekinger Statistikamt am Mittwoch. Niedrigere Exportquoten wurden von einem boomenden Immobilienmarkt und gesteigerter Binnennachfrage überboten. Für das Gesamtjahr hat die Regierung um Ministerpräsident Li Keqiang ein Wachstum zwischen 6,5 und 7,0 Prozent vorhergesagt.

Beobachter im Westen zeigen sich seit langem unzufrieden. Nach einer Umfrage der Nachrichtenagentur AFP war vorab ein Wachstum auf »Sieben-Jahres-Tief« erwartet worden. Die ARD sprach in ihrer Nachrichtensendung vom »niedrigsten Wert seit einem Vierteljahrhundert«. Solche Negativschlagzeilen scheinen geradezu den Untergang des Exportweltmeisters nahe zu legen.

Besonnene Experten sehen in den Zahlen eine Normal...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 445 Wörter (3350 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.