Tausende Todesfälle durch Klinikkeime

Neue Untersuchung stellt für Europa 2,5 Millionen Infektionen durch Krankenhauskeime fest, 90 000 Patienten sterben

Berlin. In Europa sterben nach einer neuen Studie mehr als 90 000 Patienten pro Jahr an Krankenhausinfektionen. Die Forscher gehen von über 2,5 Millionen Infektionen aus, die sich Patienten in einer Klinik zuzogen. Sie hatten in die Studie sechs häufige Krankenhausinfektionen aufgenommen dazu zählen Lungenentzündungen, Sepsis (Blutvergiftung) sowie Harnwegs- und Wundinfektionen, wie die Forscher im Fachblatt »Plos Medicine« berichten.

Petra Gastmeier, Direktorin des Nationalen Referenzzentrums zur Überwachung von Krankenhausinfektionen an der Berliner Charité, schätzt für Deutschland die Zahl der Krankenhausinfektionen pro Jahr auf rund 500 000. Dadurch kommt es geschätzt zu bis zu 15 000 Todesfällen. Ein Drittel der Krankenhausinfektionen gilt als vermeidbar - zum Beispiel durch bessere Hygiene.

Die Forscher um Alessandro Cassini vom Europäischen Zentrum für Prävention und Kontrolle von Krankheiten (ECDC) erhoben 2011/12 in ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: