Ausbildungsstart für 430 künftige Altenpfleger

Potsdam. In Brandenburg haben 430 junge Frauen und Männer ihre dreijährige Ausbildung zum Altenpfleger begonnen. Das seien 65 Auszubildende mehr als im Vorjahr, teilte das Sozialministerium am Mittwoch mit. Die Altenpflege sei ein Beruf mit Zukunft. Es sei kein Geheimnis, dass in den kommenden Jahren deutlich mehr Fachkräfte benötigt werden. Der Bedarf steige rasant, hieß es in der Mitteilung. In Brandenburg gibt es derzeit 18 staatlich anerkannte Schulen für die Ausbildung von Altenpflegern sowie Altenpflege-Helfern. Das Land beteiligt sich jährlich mit rund 4,5 Millionen Euro an den Schulkosten. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung