Werbung

Gasnetze im Osten deutlich teurer

Hamburg. Die Verbraucher in Ostdeutschland müssen für die Gasnetze rund 42 Prozent mehr aufwenden als im Westen. Das haben die Internet-Portale Check24 und Verivox ermittelt. Am höchsten sind die Kosten in Mecklenburg-Vorpommern, wo ein Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 20 000 Kilowattstunden im nächsten Jahr 515 Euro für das Netz bezahlen muss. Danach folgen laut Check24 das Saarland, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen mit Jahresbeträgen von jeweils mehr als 400 Euro. Am günstigsten sind die Netzentgelte in Berlin mit 312 Euro jährlich - gefolgt von Bremen, Bayern und Hamburg. Die Netzkosten sind in dünn besiedelten Flächenländern tendenziell höher als in Ballungsräumen. Zudem spielen das Alter und der Wartungsaufwand der Netze eine Rolle. Im nächsten Jahr gehen die Netzentgelte laut Check24 fast überall zurück. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln