Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Politische Auszeichnung

Martin Kröger 
zur Ernennung Schäubles zum Ehrenbürger

»Der Patriot Wolfgang Schäuble wird Ehrenbürger Berlins«, erklärte am Sonntag der Generalsekretär der Berliner CDU, Kai Wegner, in einer Pressemitteilung. Die dann folgende Lobhudelei unterstreicht eindrücklich, wie politisch motiviert die Vergabe der Ehrenbürgerschaft in Berlin weiterhin ist. Denn, wer in den Genuss der höchsten Auszeichnung der Stadt kommt, ist schlicht und einfach eine Frage des Aushandelns zwischen den Regierungspartnern.

Die Ehrenbürgerschaft Wolfgang Schäubles ist zugleich also quasi ein letzter Gruß der Großen Koalition in Berlin - und von der CDU, die in den kommenden fünf Jahren wahrscheinlich wieder die Oppositionsbänke drücken wird. Zwar wurde die Ernennung Schäubles mit allen Fraktionen abgestimmt, dass die Linkspartei aber nicht auf einer offenen Abstimmung über die Ehrung bestanden hat, hing mit den klaren Mehrheitsverhältnissen im Abgeordnetenhaus zusammen: Die Große Koalition hätte so oder so ihre Personalie durchgedrückt.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln