Clownsgipfel im Kanzleramt

Bernd Zeller über vermehrt auftretende Horrorfiguren und die Beschädigung eines Berufsstands

  • Von Bernd Zeller
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

In unserem heutigen Bericht müssen wir uns schon wieder mit einem ernsten Thema befassen, bei dem auch die Presse eine unrühmliche Rolle spielt - nämlich der seit kurzer Zeit immer stärker grassierenden Clownsfeindlichkeit, welche die Gesellschaft zu spalten droht.

Es gab vereinzelte Vorkommnisse mit Clowns, die Leute erschrecken oder sogar tätlich angreifen. Natürlich ist jeder Einzelfall einer zu viel und muss aufgeklärt werden, doch die Medien haben sich in unverantwortlicher Weise auf diese Meldungen gestürzt und sie unnötig aufgebauscht. Damit wurde die Wahrnehmung der Realität verzerrt. Erstens sind die meisten Clowns friedlich, und zweitens werden die meisten Angriffe nicht von Clowns begangen. So wird nur Panik geschürt und unnötig Stimmung gegen Clowns gemacht.

Es ist sogar so, dass es sich bei den sogenannten Horrorclowns überhaupt nicht um richtige Clowns handelt. Die Täter haben, soweit bekannt, nicht einmal einen...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 580 Wörter (3898 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.