Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Pennälerhumor

Robert D. Meyer über die Pro7-Sendung »Applaus und Raus!«, einen dummen Hashtag und den Humor von Oliver Polak

Seitdem sich die Allzweckrampensau Stefan Raab von ihrem Haussender Pro7 mit nur 50 Jahren in den Vorruhestand verabschiedete, ist bei den Münchnern im TV-Programm ein großes Vakuum zu füllen. In den zurückliegenden Monaten verbrannte der Sender mehr oder weniger ungezählte Ideen, doch mit Ausnahme der beiden Berufsjugendlichen Joko und Klaas haben sich keine Gesichter bisher dauerhaft etablieren können. Der inoffiziell als »TV total«-Nachfolger gehandelte Comedy-Talk »Studio Amani« brachte es auf nur acht Folgen. Zum Vergleich: Raab schaffte es mit seiner Late-Night-Sendung auf 2303 Ausgaben.

Wie viele Episoden der Zuschauer von »Applaus und Raus!« mit dem Komiker Oliver Polak zu sehen bekommt, ist nach der Pilotfolge der Talksendung am Montag unklar. Die Quoten werden entscheiden, ob das witzig und unterhaltsam sein soll, was der Comedian abliefert. Das Konzept: Polak bekommt einen B-Promienten nach dem anderen als Studiogast vo...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.