Werbung

Rheinland-Pfalz plant bescheidene Einheitsfeier

Mainz. Die Feier zum Tag der Deutschen Einheit im Oktober nächsten Jahres in Mainz soll nach Frankfurt und Dresden eher bescheiden werden. »Unsere Landeshauptstadt ist im Verhältnis zu diesen Städten eher klein«, sagte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD). »Wir haben auch nicht so einen hohen Etat wie andere Bundesländer für die Feiern.« Drei Millionen Euro sind für das Fest am 2. und 3. Oktober geplant, in Dresden waren es in diesem Jahr rund 4,5 Millionen Euro, in Frankfurt 2015 rund 3,5 Millionen Euro. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen