Rheinland-Pfalz plant bescheidene Einheitsfeier

Mainz. Die Feier zum Tag der Deutschen Einheit im Oktober nächsten Jahres in Mainz soll nach Frankfurt und Dresden eher bescheiden werden. »Unsere Landeshauptstadt ist im Verhältnis zu diesen Städten eher klein«, sagte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD). »Wir haben auch nicht so einen hohen Etat wie andere Bundesländer für die Feiern.« Drei Millionen Euro sind für das Fest am 2. und 3. Oktober geplant, in Dresden waren es in diesem Jahr rund 4,5 Millionen Euro, in Frankfurt 2015 rund 3,5 Millionen Euro. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung