Gültigkeitsdauer beachten

Kfz-Saisonkennzeichen

Viele Motorrad- und Cabriofahrer nutzen ein Saisonkennzeichen. Laut Kraftfahrt-Bundesamt waren 2015 über zwei Millionen Kraftfahrzeuge mit Saisonkennzeichen zugelassen. Der Gültigkeitszeitraum für das Kennzeichen kann bei der Zulassung festgelegt werden und ist danach nicht mehr veränderbar.

Bei vielen Sommerfahrzeugen endete die Saison am 31. Oktober. Wer danach weiter fährt, hat keinen Versicherungsschutz. In der sogenannten Ruhephase darf das Kraftfahrzeug weder bewegt noch auf öffentlichen Straßen oder Plätzen geparkt werden. Der Halter muss das Fahrzeug in einer Garage oder einem umfriedeten Grundstück abstellen, sonst riskiert er ein Bußgeld.

Wenn das Fahrzeug ordnungsgemäß untergebracht ist, gilt auch außerhalb der Saison der Kfz-Versicherungsschutz beitragsfrei weiter. Besteht beispielsweise eine Kaskoversicherung, so ist das Fahrzeug in der Ruhephase nach wie vor gegen Diebstahl oder bei einem Brand versichert. uniVersa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung