Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Urlaubsanspruch nach Tod von Beschäftigten

Bundesarbeitsgericht ruft EuGH an

Konkret geht es um einen Fall aus Nordrhein-Westfalen. Eine Frau fordert dabei vom Arbeitgeber ihres gestorbenen Mannes, ihr seinen noch ausstehenden Urlaubsanspruch auszuzahlen. Sie verlangt gut 3700 Euro nebst Zinsen.

Die Vorinstanzen hatten ihr Recht gegeben und sich dabei auf die bisherige Rechtssprechung der Luxemburger Richter (EuGH-Rechtssache C-118/13) berufen. Diese hatten - entgegen d...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.