Krankenkasse lässt sich zu viel Zeit

Leistungsantrag

  • Von OnlineUrteile.de
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Ein gesetzlich krankenversicherter Mann suchte wegen psychischer Probleme eine Therapeutin auf. Sie riet ihm zu einer Langzeittherapie von 25 Sitzungen. Daraufhin beantragte der Mann bei seiner Krankenkasse eine Kostenübernahme. Die aber rührte sich nicht. Dabei ist sie verpflichtet, über solche Leistungsanträge innerhalb einer Frist von drei Wochen zu entscheiden...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.