Mit dem Kopf durch die Wand

Ossi Oswalda spielt die hier abgebildete »Austernprinzessin« (10. November, 20 Uhr), eine verzogene Göre, die stets mit dem Kopf durch die Wand will und ihre Umwelt terrorisiert. Die Komödie von Ernst Lubitsch (1919) ist Teil der Filmreihe »Komödiantinnen der Stummfilmzeit«, die an diesem Mittwoch, 20 Uhr, mit Urban Gads Film »Vordertreppe und Hintertreppe« (1915) im Zeughauskino im Deutschen Historischen Museum eröffnet wird. Das Programm versammelt laut Initiatoren eine Auswahl kurzer, mittellanger und langer Arbeiten von Star-Schauspielerinnen der 1910er und 1920er Jahre wie Anna Müller-Lincke, Dorrit Weixler, Ossi Oswalda und Jenny Jugo. Auch Asta Nielsen, heutzutage vor allem für ihre melodramatischen Rollen berühmt, kann man hier als große Komödiantin wiederentdecken. Die Kuratoren möchten mit der Reihe verdeutlichen, wie stark das deutsche Stummfilmschaffen von herausragenden Komikerinnen geprägt wurde. nd Foto: Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung

2.-30.11., Zeughauskino im Deutschen Historischen Museum, Unter den Linden 2

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung