Krauthausen: Internet bringt Protest von Behinderten voran

Inklusionsaktivist: Kritik am Bundesteilhabegesetz erhielt viel Unterstützung / Thema in den Medien? »Gesellschaft viel weiter als viele Chefredakteure«

Berlin. Soziale Medien haben es gehandicapten Menschen nach Ansicht des Aktivisten Raul Krauthausen ermöglicht, ihre Stimme wirkungsvoll gegen das geplante Bundesteilhabegesetz zu erheben. »Wir haben uns vor allem über soziale Medien sehr gut vernetzt«, sagte Krauthausen dem Evangelischen Pressedienst. »Wir konnten dadurch unseren Protest organisieren. Außerdem haben wir über die Netzwerke sehr viel Unterstützung bekommen.« Für Montag haben mehrere Verbände aus Anlass der öffentlichen Anhörung zum Gesetzentwurf im Bundestag Protestaktionen in Berlin angekündigt.

Krauthausen ist prominentes Gesicht der Aktionen von Gehandicapten gegen das geplante Bundesteilhabegesetz. Mit dem Gesetz will die Bundesregierung behinderten Menschen ermöglichen, mehr am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Behindertenvertreter kritisieren aber zahlreiche Aspekte des Vorhabens. »Unser Anstoß war, dass unsere Interessen mal wieder weitgehend aus...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 412 Wörter (3026 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.