Kunst im Schwitzkasten

Mittlerweile hat der Theater-Streit auch Trier erreicht

  • Von Christian Baron
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Welche Macht haben Intendanten an einem Theater? Die derzeit republikweit schwelenden Debatten von Rostock über Berlin bis nach Cottbus erwecken den Eindruck, dass es sich dabei um die Gretchenfrage der darstellenden Künste handelt. Darf ein sprechender Aktenordner den Ausschweifungsintendanten Castorf an der Berliner Volksbühne durch einen kühlen Manager ersetzen? Sollte die Politik einen eigenwilligen, aber beliebten Mann wie Latchinian in Rostock schäbig vor die Tür setzen können? Warum misslingt es einem Ensemble, den Chef gegen die Politbürokratie im Amt zu halten, wie es in Cottbus mit Schauspielintendant Holetzeck versucht wurde?

Auch tief im Westen ist die theatrale Gretchenfrage seit Monaten hart umkämpft. Am Theater Trier stellt sie sich aktuell so: Wie ist es möglich, dass Politiker ungeschoren davonkommen, wenn sie einen in finanziellen Fragen unbegabten, aber künstlerisch überprovinziell ambitionierten Intendanten mit...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 451 Wörter (3143 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.