Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Herr Kürbis und Frau Kühlewind

Mainzer Experten arbeiten an großem Namensbuch

Mainz. In der Jahreszeit der bunten Blätter und des Drachensteigens beschäftigen sich die Sprachforscher vom Digitalen Familiennamen-Wörterbuch in Mainz mit herbstlichen Namen. Den Namen »Herbst« etwa trügen in Deutschland mehr als 20 000 Menschen, sagte Rita Heuser, die an dem Wörterbuch mitarbeitet. Im Raum Landau in der Pfalz gebe es eine ganze Reihe von Menschen, deren Familienname »Eichenlaub« sei. Ein »Namennest« nennen die Forscher so etwas. »Lindenlaub« und »Espenlaub« hingegen gibt es mehr in anderen Teilen Deutschlands.

Wie aber kommt man zu einem jahreszeitlichen Nachnamen? »Vielleicht wurde jemand zu diesem Zeitpunkt geboren«, erklärte Heuser. »Es kann auch darauf hinweisen, dass jemand zu dieser Jahreszeit seinen Zins zahlen musste.« Di...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.