»Amerika ist total irre geworden«

Entsetzen über den Wahlsieg von Donald Trump / Merkel erinnert künftigen Präsidenten an Verantwortung / Ramelow (LINKE): Präsidentschaft beängstigende Vorstellung

  • Von Christian Klemm
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Vor dem Urnengang in den USA wurde der Demokratin Hillary Clinton die größten Chancen eingeräumt, die Wahl zu gewinnen. Doch wahrscheinlich kommt es anders. Albert Scharenberg, Co-Direktor des Auslandsbüros der Rosa-Luxemburg-Stiftung in New York City, kommentiert gegenüber »nd« die möglichen Siegchancen des Republikaners Donald Trump mit den Worten: »Ja, ich bin überrascht. Es sieht momentan nach einem Präsidenten Trump aus. Eine absolute Katastrophe.« Die Republikaner gewännen mit Trump nicht nur die Präsidentschaft, sondern verteidigten auch ihre Mehrheit im Kongress. In den Einzelstaaten stellten sie wohl zwei Drittel der Gouverneure und Parlamentsmehrheiten, so der Politologe. »Die weissen Männer haben alles wieder fest im Griff.«

Doug Henwood, linker Radiojournalist aus New Yorker, Buchautor und marxistischer Ökonom erklärte in einem Zwischenfazit: »America has gone totally fucking wacko. (›Amerika ist total irre geworden.‹)...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 590 Wörter (3994 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.