Hoffen auf »kreativen Dialog«

Putin betont Bereitschaft zu Annäherung an USA unter Trump

  • Von Irina Wolkowa, Moskau
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Der russische Präsident Wladimir Putin, so dessen Sprecher, habe die Nacht nicht vor dem Fernseher verbracht. Am Morgen nach der US-Wahl sei er jedoch einer der ersten Staatschefs gewesen, die Donald Trump zum Sieg gratulierten. Moskau hoffe auf gute Zusammenarbeit bei der Lösung brennender Fragen der internationalen Politik und bei der Überwindung der Krise in den Beziehungen zwischen beiden Ländern, heißt es in Putins Telegramm. Die Herausforderungen der globalen Sicherheit könnten nur gemeinsam effektiv bewältigt werden.

Moskau hoffe auf konstruktiven Dialog mit Washington, der sich auf Gleichberechtigung, gegenseitigen Respekt und Rücksicht auf die Position des jeweils anderen gründet. Das würde den Interessen der Völker beider Länder und der internationalen Gemeinschaft entsprechen. Erste Erklärungen Trumps gäben Anlass zur Hoffnung auf Fortschritte.

...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.