Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Rückkehr an den Ort der Schmach

Erstmals seit dem 1:7 gegen Deutschland spielt die Selecão wieder in Belo Horizonte, diesmal ist Argentinien zu Gast im Mineirão-Stadion

  • Von Patrick Reichardt 
und Juan Garff, Belo Horizonte
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Auf dem Weg zum südamerikanischen Klassiker gab sich Neymar gönnerhaft. Seinen argentinischen Mitspielern vom FC Barcelona, Lionel Messi und Javier Mascherano, ermöglichte Brasiliens Star mit seinem Privatflugzeug von São Paulo direkt nach Belo Horizonte zu kommen. So haben die beiden mehr Erholungszeit vor dem Duell der Fußballgroßmächte am Donnerstag (Freitag, 0.45 Uhr/MEZ). Solche Gefälligkeiten sind nicht zu erwarten, wenn sich Brasilien und Argentinien dann auf dem Spielfeld bekämpfen: Für beide geht es um weit mehr als um eines von 18 Qualifikationsspielen.

Der fünfmalige Weltfußballer Messi, der nach seinem kurzzeitigen Rücktritt in diesem Sommer sein Comeback feiert, und seine Albiceleste stehen nach drei sieglosen Qualifikationsspielen in Serie unter Erfolgsdruck. Nach aktuellem Tabellenstand wäre der WM-Zweite als Tabellensechster in der schwierigen Südamerika-Gruppe nicht für die WM-Endrunde 2018 in Russland qualifiziert.

Für ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.