Werbung

Unten links

Und nun zum Weltgeschehen jenseits der US-Wahl: Unbekannte haben Schuhe aus einem Treppenhaus in Zwickau entwendet. In französischen Rathäusern dürfen Weihnachtskrippen wegen der Trennung von Kirche und Staat nur unter strikten Bedingungen aufgestellt werden. Fußspuren im Schnee haben in Schwerin die mutmaßlichen Diebe eines Mopeds entlarvt. Braunbär »Benny« ist aus seinem Exil im Hallenser Zoo in den Bayerischen Wald zurückgekehrt. Lionel Messis neues Tattoo finden manche hässlich: einen schwarzen Stutzen in Originalgröße am linken Unterschenkel mit seiner Trikotnummer 10. Potenzielle Räuber haben in einer Bankfiliale in Berlin-Siemensstadt statt eines Geldautomaten einen Kontoauszugsdrucker gesprengt. Bei Speyer ist ein Kleinbus gegen eine auf der Straße liegende Waschmaschine gefahren. Vier von fünf Deutschen essen zu wenig Gemüse. Der kleine Plastik-Luther entwickelt sich zum Verkaufsschlager der Firma Playmobil. rst

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln