Orient im Fokus

Peter Frankopan über seine Weltgeschichte

Herr Frankopan, was hat Sie als Briten bewogen, die Geschichte der Welt vom orientalischen Standpunkt aus zu erzählen?
Wir im Westen können angesichts der weltweiten Verflechtungen doch nicht damit fortfahren, uns nur die Geschichten von Karl dem Großen oder Napoleon immer wieder zu erzählen. Das entspricht nicht der ganzen historischen Wahrheit und ist irgendwann auch langweilig.

Vor 500 Jahren hätten wir uns zu diesem Interview ganz gewiss nicht in Berlin getroffen, sondern vielleicht in Isfahan. Und vor einem Millennium vielleicht in Bagdad. Seit Tausenden von Jahren lag der »Mittelpunkt der Welt« im Orient, am Schnittpunkt der Seidenstraßen, am Schmelztiegel der Kulturen und Religionen zwischen Euphrat und Tigris, Hindukusch und Himalaya - und nicht in den nordeuropäischen Wäldern. Wir im Westen müssen viele Fragen auch an unsere eigene Geschichte anders und neu stellen.

Sollten die Geschichte des Nahen und Mittleren Ost...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 682 Wörter (4630 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.