»Mit Trump haben Emotionen die Oberhand behalten«

Soziologe Horst Kahrs über die politische Kraft von Trump und Co. nach der US-Wahl

Mit der Wahl von Donald Trump haben auch all diejenigen eine Niederlage erlitten, die auf möglichst uneingeschränkte Globalisierung setzen: also auch Wall Street, Hedgefonds, Investmentbanken. Viele Linke wünschen denen schon lange eine Niederlage. Deshalb: Steckt in dem Sieg von Donald Trump ein Moment, über das sich auch eine aufklärerische Linke freuen kann?
Es ist allzu einseitig, den Wahlsieg Trumps allein als Sieg der Globalisierungsgegner beziehungsweise –verlierer zu interpretieren. Es ist auch ein Sieg der evangelikalen Christen, der Kommunitaristen, des »weißen«, konservativen Amerika. Möglicherweise hat der Wechsel der Mehrheit der weißen unteren Mittelschicht beziehungsweise der »alten« Arbeiterklasse von Barack Obama hin zu Donald Trump den entscheidenden Ausschlag gegeben. Immerhin verlor Hillary Clinton bei Wählern mit einem Jahreseinkommen von unter 50.000 Dollar von den 60 Prozent, die Obama in 2008 und 2012 in diese...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1930 Wörter (13316 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.