Jetzt auf nach Mekka!

Rüdiger Nehberg als Gesprächsgast bei Gregor Gysi im Deutschen Theater Berlin

  • Von Hans-Dieter Schütt
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.

Es gibt Menschen, die sich ins Gleichmaß ihres Lebens geradezu hineinlächeln, und das ohn› Unterlass. Der Schmerz ist ihnen nur ein Symptom von Krankheit, nicht aber eine sinnliche Erfahrung. Sie konservieren das Bewusstsein ihrer Langeweile als Weisheit - sie wissen genau, was Tod ist: schon mit fünfzig so leben, wie man mit achtzig dann auch sterben wird. An Abenteuern höchstens eine schiefe Krawatte kurz vor Bürostundenbeginn oder mal einen sehr scharfen Senf zum Würstchen.

Er ist anders. Er ist verrückt. Er ist heiß auf Eislöcher, Wüstenhitze lässt ihn kalt. Er liebt Schlangen, aber in tiefer Natureinsamkeit schwingt er auch schon mal eine so lange wie ein Lasso über seinem Kopf, bis dem nicht ganz schwindelfreien Tier ein fangfrischer Fisch aus dem Schlund springt - schon hat man ein Mittagsmahl. Es war der Romancier B. Traven, der diese seltsame Spezies Mensch beschrieb: »Leute mit sonderbar brennenden Augen und Seele...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1081 Wörter (6833 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.