Nicht für alle eine Wahl der Vernunft

Teile der Union halten Verzicht auf eigenen Kandidaten für falsch

Nach wochenlangen Diskussionen um mögliche Kandidaten haben sich Union und SPD darauf geeinigt, Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) für das Amt des Bundespräsidenten zu nominieren. Bundeskanzlerin Angela Merkel sprach von einer »Entscheidung aus Vernunft«. SPD-Chef Sigmar Gabriel hatte Steinmeier schon vor Wochen ins Gespräch gebracht. Er bewertete die Nominierung als wichtiges Signal in schwieriger Zeit. Die Spitzen von CDU und CSU hatten am Montagmorgen nach internen Beratungen grünes Licht für die Nominierung gegeben.

Von Seiten der Union war Gabriel für sein Vorpreschen unter anderem von CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer kritisiert worden. Zugleich sagte Scheuer aber über Steinmeier, dieser sei »ein guter Kandidat in diesen außenpolitisch so herausfordernden Zeiten«. Der CDU-Politiker Norbert Röttgen hatte Gabriel am Sonntag eine Mitschuld an der Hängepartie um die Gauck-Nachfolge gegeben. ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 432 Wörter (2963 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.