Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Tradition, die nicht endet

Das Kuratorium für Bestattungskultur e.V.

Wenn der Tod der Abschluss eines Lebens ist, dann gebührt ihm auch bewusster Umgang. Das Kuratorium Deutsche Bestattungskultur e.V. lädt dazu ein. Es setzt sich in öffentlichen Veranstaltungen, Publikationen und Förderprojekten mit dem Wandel der Bestattungskultur auseinander. »Bestattungskultur ist Teil der Kultur und Spiegel der ethischen Werte einer Gesellschaft. Tod und Trauer, Traditionen und Rituale haben eine private und eine öffentliche Dimension, die zunehmend verloren geht. Deshalb geht es um Impulse für eine Auseinandersetzung mit der Bestattungs- und Erinnerungskultur, um heute an die Folgen für morgen zu denken. Und heute? Um diese Frage zu beantworten, fördert das Kuratorium Projekte zur Auseinandersetzung mit dem Tod in Musik, Malerei, Philosophie, Literatur, Religion, Psychologie und anderen Fachbereichen.Wer sich damit beschäftigen möchte, ist zu den öffentlichen Veranstaltungen des Kuratoriums herzlich eingeladen.«, so das Kuratorium auf seiner Homepage. mwh

www.bestatter.de/kuratorium/

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln